Sternenkindergrab - Kalare - Katholische Kirche Bad Laer Remsede

Sternenkindergrab

Ein Ort zum Trauern und Abschied nehmen

Sternenkinder - Wenn das Leben plötzlich und viel zu früh endet

Wenn Kinder im Bauch der Mutter oder kurz nach der Geburt sterben, ist das für Eltern ein schwerer Schicksalsschlag, ein zutiefst erschütterndes Ereignis, das die Welt ins Wanken bringt.

Mit dem kleinen Menschen zusammen stirbt seine ganze Zukunft. Viele Wünsche, Träume und Hoffnungen sind mit einem Mal nichtig. Von einer Stunde auf die andere ist alles anders. Diese Babys, die das Leben nicht kennenlernen durften, werden Sternenkinder genannt: Sie haben den Himmel gesehen, bevor sie das Licht der Welt erblickt haben. Ihr Besuch auf der Erde war kurz – jetzt leuchten sie am Himmel.

Einen Ort zu haben, an dem man sich verabschieden kann, zu dem man immer wieder kommen kann, kann eine wichtige Hilfe in der Trauer sein.

Das Sternenkindergrab in Bad Laer

Auf dem Friedhof der Kath. Kirchengemeinde Mariae Geburt befindet sich deshalb ein besonders gestaltetes Sternenkindergrab, das Fehl- und Ungeborenen einen letzten Ort bietet. Die Beisetzung ist allen offen und unentgeltlich.

Die Pflege der Anlage wird durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen der kfd Bad Laer geleistet, die Anlage trägt sich durch Spenden und Eigenmittel der Kirchengemeinde.

Bei Anfragen wenden Sie sich bitte an:

kfd Bad Laer
Frau Anne Eichholz
Tel.: (05424) 3 98 96 56

Bildergalerie

Zeit für ein Gespräch…

Manchen Eltern ist oft auch die religiöse Begleitung durch einen Seelsorger Hilfe und Trost. In scheinbar unüberschaubaren Situationen kann ein seelsorgliches Gespräch Ihnen Orientierungspunkt geben:

Pfarrer Michael Schockmann
49196 Bad Laer
Am Kirchplatz 2
Tel. (05424) 80 98-25
Mobil (01514) 6483500
Mail m.schockmann@bistum-os.de