Veranstaltungsreihe zum Thema "Tod und Trauer"

Wer mit Menschen über das Älterwerden spricht, hört fast immer das Wort „selbstbestimmt“.

Und dennoch haben die meisten Menschen keine Patientenverfügung und auch keine Vorsorgevollmacht unterschrieben.

Wer aber beim Älterwerden selbst bestimmen möchte und verhindern, dass Angehörige später vor häufig großen Problemen stehen, sollte vorsorgen.

Die Veranstaltungsreihe „Tod und Trauer“ möchte Mut machen. Mut machen, ihr Älterwerden aktiv zu gestalten, vorzusorgen und auch über diese Themen in der Familie zu sprechen.

Wie regele ich meinen Nachlass? Was ist der Unterschied zwischen einer Patientenverfügung und einer Betreuungsvollmacht? Und was regelt eine Vorsorgevollmacht? Worauf muss ich achten, damit meine Vorstellungen, mein letzter Wille beachtet werden.

Und überhaupt: wie kann ich in der Familie dieses Thema ansprechen?

Die evangelische Kirchengemeinde Bad Laer/Glandorf und die katholischen Kirchengemeinden Bad Laer und Remsede laden an drei Abenden zu Online-Vorträgen ein.

Anmeldungen für die Vorträge per Mail an: fundraising.osnabrueck@evlka.de

Am Sonntag, 14.11.21 erzählen dann vier Erzähler um 15:00 Uhr auf dem Friedhof Bad Laer spannende und heilsame Geschichten aus der Bibel. Hierzu ist keine Anmeldung erforderlich.

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenlos!